Energieeffizienzsteigerung bei BHKWs

BHKW (Quelle: www.bhkw-infozentrum.de)

Forscher haben einen für ein mobiles Brennstoffzellensystem konzipierten Reformer weiterentwickelt. Der neue Reformer steigert den Systemwirkungsgrad von Blockheizkraftwerken mit Gasmotor. Er nutzt die Abwärme des Motors, um aus Erdgas und Wasserdampf ein energetisch höherwertiges Brenngas zu erzeugen. Dieses Gemisch aus Wasserstoff, Methan, Kohlendioxid und Kohlenmonoxid wird direkt in den Motor geleitet. Der höhere Brennwert des Gases und der verbes-serte Motorwirkungsgrad steigern den Gesamt-wirkungsgrad des Blockheizkraftwerks. Durch den Einsatz des Reformers steigt die elektrische Leistung, die thermische Leistung sinkt, da die erforderliche Energie dem Abgas entzogen wird. Die verminderte Wärmeproduktion zugunsten der Stromproduktion bietet besondere Vorteile für den Sommerbetrieb. In der Summe lässt sich die Jahresbetriebszeit eines BHKW und somit die Stromproduktion steigern. Die Auslastung verbessert sich. Für einen wärmeoptimierten Betrieb im Winter kann der integrierte Reformer ausgeschaltet werden. (Quelle: www.bine.info)