Modularer Masterplan Bonn Rhein-Sieg

Erneuerbare Energien für die Region Bonn Rhein-Sieg
Entwicklung Treibhausgasemissionen 1990-2012 (Quelle: Land NRW)

Mit der Entwicklung einer regionalen Strategie und gemeinsam mit einer Vielzahl gesellschaftlicher Akteure soll konkreter auf die Heraus-forderungen der Energiewende geantwortet werden.

Der EKK schlägt vor, das wesentlich konzentrierter als bisher Wissenschaftliche Erkenntnisse, praktische Erfahrungen aus der Wirtschaft, dem Handwerk und das Wissen interessierter Bürgerinnen und Bürger in unserer Region zusammengeführt werden und für politische Entscheidungsprozesse nutzbar gemacht werden, um so eine zielgerichte-te Entwicklung insbesondere im Bereich der Energieeffizienz, Mobilität und Energie zu erschließen.

CO2-Vermeidung und ein effizienter Umgang mit natürlichen Ressourcen beschäftigen die Menschen zunehmend. Die Energiewende spielt dabei die entscheidende Rolle, denn in ihr vereinen sich Chancen und Risiken, die alle Teile der Gesellschaft betreffen. Sei es die Einbindung Erneuerbarer Energien, CO2-Reduktion, dezentrale Erzeugung und Speicherung, intelligente Netze oder auch kundenfreundliche Smart Home Anwendungen und Stromtarife.

Die Energiewende wird allerdings nur gelingen, wenn die Akzeptanz nicht nur in Politik und In-dustrie vorhanden ist, sondern vor allem in der Breite der Gesellschaft. Damit die Versorgung mit Erneuerbaren Energien, elektrische Mobilität und ein nachhaltiger Umgang mit knappen Ressourcen in zukünftigen Generationen alltäglich sind und gleichzeitig Versorgungssicherheit und Lebens-standard der Menschen im Sinne eines „Guten Lebens“ gehalten werden können, müssen die Weichen in allen Teilen der Gesellschaft jetzt gestellt werden. Die Gestaltung der Energiewende ist eine der
größten Herausforderungen, aber gleichzeitig auch eine der größten Chancen für die nächsten fünfzig Jahre. Dabei geht es auch um die Verbesserung unserer Lebensqualität und dem Erhalt bzw. der Schaffung von Arbeitsplätzen.

Hier setzt der Masterplan Erneuerbare Energien der Region an. Sein Entstehungsprozess, aber auch seine zukünftige Umsetzung stehen unter der Prämisse, dass Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit dem dort verankerten Wissen, den Erfahrungen, aber auch den Bedenken und Zukunftsängsten, in die Gestaltung der Energiewende eingebunden werden.

Zusammen mit allen beteiligten Akteuren werden die drängenden Fragen der Energiewende aufgeworfen, diskutiert und gemeinsame Antworten entwickelt: 

 Wie kann die Energiewende lokal und kommunal gestaltet werden?
 Wie kann der Anteil Erneuerbarer Energien bei gleichzeitig hoher Versorgungssicherheit gesteigert werden?
 Wie kann all das sinnvoll miteinander verknüpft werden?

Und wie schaffen wir es, die damit verbundenen Anforderungen zu bewältigen und Chancen zu nutzen, ohne dass das Licht ausgeht, ohne dass Windflaute und Regenwetter zu Strommausfällen führen und ohne dass unsere E-Fahrzeuge auf der Strecke bleiben?

Neben solchen technischen Fragestellungen finden aber auch soziale und kulturelle Aspekte berechtigten Eingang in den Beteiligungsprozess zum Masterplan und seine Umsetzung:
Wie muss die Energiewende gestaltet werden, um das gesamtgesellschaftliche Ziel vom „Guten Leben“ in der Region zu erreichen?

Der Modulare Masterplan Erneuerbare Energien und der damit verbundene Entstehungs- und Umsetzungsprozess tragen in besonderer Weise zu den zentralen Herausforderungen der Energiewende in der Region bei, indem Aktivitäten, Maßnahmen und Steuerungsmöglichkeiten auf kommunaler Ebene gestärkt und Initiativen gefestigt werden, die den Weg zu einer neuen klimaschonenden Innovations- und Lebenskultur in einem urbanen Raum aufzeigen und sich mit der Umsetzung der Energiewende im Sinne einer nachhaltigen und ganzheitlichen Entwicklung befassen.

Zur Akzeptanz und damit zum Erfolg der Energiewende trägt nicht nur eine möglichst ökologische und sozialverträgliche Umsetzung bei, sondern auch eine ökonomisch sinnvolle – basierend auf einer vorausschauenden gut durchdachten Planung. Es soll ein akzeptierter Beitrag für gute Arbeit, Wohlstand und hoher Lebensqualität in der Region entwickelt werden.

(HB)

Wer möchte mitmachen? Sprechen Sie uns an:
EnergieKompetenzKreis Bonn Rhein-Sieg e.V.
Frankfurter Str. 146
53773 Hennef