Motivation

Mehr sein als die Summe der Einzelfähigkeiten.

Für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen ist es wichtiger denn je, einen anhaltenden Umdenkungsprozess zum verantwortungsbewussten Ressourcenumgang einzuleiten. „Energieleichtere Lebensstile“ als Grundlage führen zum Weg ins Zeitalter der erneuerbaren Energie.
Der Aufbau und die Umsetzung der  zukünftigen Energieversorgung  ist eine äußert anspruchsvolle Herausforderung. Neben dem ambitionierten Ziel, den Energieverbrauch dauerhaft und schnell zu reduzieren, ist der Umbau der Versorgungsstrukturen ein tief greifender Prozess.
Zur Lösung der unterschiedlichen Aufgaben ist mehr denn je eine interdisziplinäre und systematische Zusammenarbeit mit den einzelnen Akteuren und Experten notwendig.
Das know-how muss zielgerichtet, eng und fachübergreifend zur Kompetenzbündelung verzahnt werden. Durch eine abgestimmte strategische Ausrichtung werden die wichtigen Zukunftsthemen durch eine ganzheitliche Betrachtung im Sinne der drei Säulen der Nachhaltigkeit (ökologisch, ökonomisch, soziokulturell) betrachtet.
Fest verankert im EnergieKompetenzKreis ist der Unabhängigkeitsgedanke:
Es werden keine Produkt-, Hersteller-, Partei-, oder Verbandsinteressen vertreten.
Die Mitglieder des EnergieKompetenzKreis werden durch professionelle Kooperation eine wesentlich verbesserte Qualität in der Beurteilung und Lösungsfindung erreichen.
Hierdurch ergeben sich wertvolle Mehrwerte in den Ergebnissen – auch für die engagierten ehrenamtlichen Mitglieder – nach dem Motto:
Gemeinsam mehr erreichen.
Horst Behr
25. Juli 2011

Im Rahmen der Gründungsvorbereitungen der Energie Agentur Bonn wurde in 2010 ein offener Diskussionsprozess mit Branchenexperten in's Leben gerufen. Hieraus hat sich 2011 der innovative Energiekompetenzkreis Bonn/Rhein-Sieg (EKK) entwickelt. Der Energiekompetenzkreis ist ein Netzwerk von unabhängigen Fachleuten, die sich für das Thema der Energie als eine öffentlichen Angelegenheit interessieren. Durch die Zusammenführung der einzelnen Fachkompetenzen wird ein hohes Maß an Kreativität und Qualität erreicht.

Unser Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit den bestehenden Akteuren die Energiewende in unserer Region umzusetzen.

Die Aufgabe ist nur zu bewältigen, wenn wir abseits der globalen und nationalen Konferenzen lokal agieren und uns mit allen Beteiligten aus der Region an einen Tisch setzen. Im gleichen Boot sind wir schon längst.

Um diese Ziele zu erreichen, entwickeln wir Aktivitäten, die eine kontinuierliche Zusammenarbeit und einen Informationsaustausch ermöglichen:

EKK-Tisch

Lockere, informelle Treffen an jedem 3. Mittwoch im Monat, ohne Tagesordnung oder feste Themen.

EKK vor Ort

Besichtigung exemplarischer ausgeführter Anlagen- oder Gebäudekonzepte mit Vortrag und Diskussion.

Vorträge (in Vorbereitung)

Die Auswahl umfasst Grundlagen, Konzepte, Technik und rechtliche Themen.

Die Teilnahme an Veranstaltungen von Kommunen und Medien sichert eine zunehmende Wahrnehmung und Präsenz.

Alle Veranstaltungtermine werden auf unserer Website bekannt gegeben.

Intern

Interne Arbeitskreise und Expertengruppen vertiefen das gemeinsam erarbeitete Wissen und die Beschäftigung mit aktuellen Themen.